In memoriam Peter-Michael Riehm

Mit dem Tod von Peter-Michael Riehm verlor 2007 die Akademie einer ihrer profiliertesten und wichtigsten Mitstreiter. 2002 gründeten vier ProfessorInnen und vier Hochschulabsolventinnen die Akademie, die im Mai 2003 ihre Unterrichtsätigkeit aufnahm. Peter-Michael Riehm, Vize-Präsidenten der Akademie, sah in ihr ein Forum, in dem er in idealer Weise seine pädagogischen Vorstellungen realisieren konnte. Seine Ideen, in welcher Art und Weise musikalische und künstlerische Werte in die Entwicklung des Menschen einfließen sollten, waren auf Grund seines immensen Wissens, seiner außerordentlichen Bildung und jahrzehntelangen Erfahrung als Pädagoge und Komponist von höchstem Wert für die Akademie. Dazu kam eine Zugeneigtheit zu Menschen und eine besondere Einfühlungsfähigkeit in Entwicklungsprozesse, die ihm seine Studierenden dankten und zu einem überaus vertrauensvollen Umgang mit den Kollegen führte. Er konnte sein Vorhaben aufgrund seines frühen Todes nur in Teilen realisieren. Für die Akademie bildet es, vielleicht gerade deswegen, ein wertvolles Vermächtnis.

"Musik beginnt dort, wo wir den Raum zwischen zwei Tönen hören können."

Peter-Michael Riehm